Kategorien
News Newsletter

Zusatzstudie "JIMplus Corona" veröffentlicht

Die Sonderbefragung “JIMplus Corona” zum Medienumgang von Schülerinnen und Schülern während der Schulschließungen ergab, dass sie die Gesamtsituation der ersten Phase “Schule zuhause” mit der Note 2,5 bewerten.
Im Rahmen der Sonderbefragung zur Studienreihe Jugend, Information, Medien (JIM) wurden vom 2. bis 6. April 1.002 Schülerinnen und Schüler im Alter von zwölf bis 19 Jahren in Deutschland online befragt.
16 Prozent vergeben die Note 1 auf die Frage, wie „Schule zuhause“ insgesamt geklappt hat, je etwa ein Drittel benotet mit „gut“ (36 %) oder „befriedigend“ (32 %). Jede/-r Zehnte hatte eher Probleme und vergibt eine 4, fünf Prozent die Note 5 und ein Prozent eine 6.

Zur Zusammenfassung der Studie auf Klicksafe.de
Zu den Grafiken der Studie “Lernen und Freizeit in der Corona-Krise”
Kategorien
News Newsletter

Zusatzstudie “JIMplus Corona” veröffentlicht

Die Sonderbefragung “JIMplus Corona” zum Medienumgang von Schülerinnen und Schülern während der Schulschließungen ergab, dass sie die Gesamtsituation der ersten Phase “Schule zuhause” mit der Note 2,5 bewerten.

Im Rahmen der Sonderbefragung zur Studienreihe Jugend, Information, Medien (JIM) wurden vom 2. bis 6. April 1.002 Schülerinnen und Schüler im Alter von zwölf bis 19 Jahren in Deutschland online befragt.

16 Prozent vergeben die Note 1 auf die Frage, wie „Schule zuhause“ insgesamt geklappt hat, je etwa ein Drittel benotet mit „gut“ (36 %) oder „befriedigend“ (32 %). Jede/-r Zehnte hatte eher Probleme und vergibt eine 4, fünf Prozent die Note 5 und ein Prozent eine 6.

Zur Zusammenfassung der Studie auf Klicksafe.de
Zu den Grafiken der Studie “Lernen und Freizeit in der Corona-Krise”
Kategorien
Leitartikel News Newsletter

JIM Studie 2019

‘Jedes Jahr im November kommt die neue JIM-Studie! Jedes Jahr?
Seit November 2019 wurde immer wieder vertröstet – und nun ist sie endlich erschienen. Die seit über 20 Jahren vom medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) jährlich neu aufgelegte Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger. Was ist in puncto Jugend, Information und Medien neu, was hat sich gegenüber den Vorjahren geändert und welche Trends setzen sich fort?’
Die Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der KH Mainz fasst die wichtigsten Ergebnisse übersichtlich zusammen.

Basisdaten zum Medienumgang Jugendlicher
Kategorien
Digitalisierung News

D21-Digital-Index 2019/2020

Der D21-Digital-Index ist das jährliche Lagebild zur Digitalen Gesellschaft.
Die große Gesellschaftsstudie D21-Digital-Index bietet ein jährliches Lagebild zum Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland. Befragt werden knapp 20.500 BundesbürgerInnen ab 14 Jahren inklusive der Offliner. Damit bildet der D21-Digital-Index die gesamte deutsche Wohnbevölkerung ab.
Neben der Untersuchung des Digitalisierungsgrads der Bevölkerung legt die Studie in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf digitale Selbstbestimmung.
Auf der Startseite die wichtigsten Zahlen im Überblick.

Informieren Sie sich hier!
Kategorien
Leitartikel Newsletter

PISA 2018 Ergebnisse

PISA-Internationale Schulleistungsstudie der OECD 2018
Leistungen in Deutschland insgesamt überdurchschnittlich, aber leicht rückläufig und mit großem Abstand zu den Spitzenreitern; Chancengerechtigkeit gilt es weiterhin zu fördern.

OECD-Presseerklärung für Deutschland
Ergebnisse
veröffentlicht mit einer CC-Lizenz (CC-BY-NC-ND). Sie können in Buchform bestellt (69 €) oder als PDF kostenlos heruntergeladen werden.

Kategorien
Digitalisierung News Newsletter

Studie: Deutsche Achtklässler bei Digitalkompetenz nur oberes Mittelmaß

Die “Generation Smartphone” in Deutschland ist im Umgang mit digitaler Technik im internationalen Vergleich nur mäßig fit. Das zeigt eine repräsentative Erhebung (International Computer and Information Literacy Study 2018) unter Achtklässlern, die der Staatssekretär des Bundesbildungsministeriums, Christian Luft und der Präsident der Kultusministerkonferenz, Alexander Lorz (CDU), am Dienstag in Berlin vorgelegt haben. Demnach haben sich die durchschnittlichen “computer- und informationsbezogenen Kompetenzen” der deutschen Achtklässler im Vergleich zur letzten Erhebung im Jahr 2013 kaum verändert. Deutschland liegt mit 518 Leistungspunkten auf der Skala der Studie weiterhin im Mittelfeld der elf untersuchten Länder – zwar deutlich über dem internationalen Mittelwert (496 Punkte), aber auch klar hinter Finnland, Südkorea und dem Spitzenreiter Dänemark (553 Punkte).

Mehr…
Kategorien
News Newsletter

Viele Kinder beklagen Ausgrenzung und Mobbing

Kinder und Jugendliche fühlen sich in der Schule und von der Politik zu wenig ernstgenommen. Viele Kinder erleben einer aktuellen Studie zufolge Ausgrenzung und Mobbing. Experten mahnen, junge Menschen stärker zu beteiligen.

Zum epd-Bericht über die Studie “Children’s Worlds”
Kategorien
Digitalisierung News Newsletter

Nachhilfe von Youtube

Junge Youtube-Influencer haben erst vor kurzem den Europa-Wahlkampf aufgemischt. Welche Bedeutung die Video-Plattform mittlerweile für Jugendliche gewonnen hat, wird nun erstmals durch eine empirische Studie belegt.
Mehr im epd Wochenspiegel 24/19

Kategorien
News Newsletter

Studie: Viel helfen macht glücklicher als viel verdienen

Wer gerne hilft, sich für die Familie engagiert und religiös lebt, ist laut einer Studie zufriedener als andere Menschen. Das Streben nach Geld und Karriere macht hingegen eher unglücklich, wie aus einer am 3. Januar vorgelegten Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin hervorgeht. Besonders groß ist die Zufriedenheit demnach, wenn sich in einer Beziehung beide Partner für andere und die Familie engagieren.

Mehr im epd Wochenspiegel vom 07.01.2019
Kategorien
Medien News

JIM Studie 2018

Die Hälfte der Zwölf- bis 19-Jährigen schaut regelmäßig Sendungen, Serien und Filme bei Netflix (47 %). Damit hat sich der Anteil regelmäßiger Netflix-Nutzer im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Weiterer Gewinner bei Jugendlichen ist Spotify. Erstmals verzeichnet die Musiknutzung über Spotify einen höheren Anteil regelmäßiger NutzerInnen als die Musiknutzung live im Radio. Das sind Ergebnisse der JIM-Studie 2018, die kürzlich veröffentlicht wurde.
HIER finden Sie eine Einführung des IRP Freiburg zur JIM Studie 2018
HIER finden Sie die ganze Studie