Kategorien
Leitartikel News Newsletter

JIM Studie 2019

‘Jedes Jahr im November kommt die neue JIM-Studie! Jedes Jahr?
Seit November 2019 wurde immer wieder vertröstet – und nun ist sie endlich erschienen. Die seit über 20 Jahren vom medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) jährlich neu aufgelegte Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger. Was ist in puncto Jugend, Information und Medien neu, was hat sich gegenüber den Vorjahren geändert und welche Trends setzen sich fort?’
Die Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der KH Mainz fasst die wichtigsten Ergebnisse übersichtlich zusammen.

Basisdaten zum Medienumgang Jugendlicher
Kategorien
Digitalisierung News Newsletter

Onlineveranstaltungen

Auf dieser Seite sammeln wir Hinweise zu online stattfindenden Veranstaltungen, von denen wir denken, dass sie hilfreich sein könnten.
Wir ergänzen diesen Beitrag ständig. Hinweise auf Veranstaltungen die wir ergänzen sollen, bitte per Email an info@rpi-virtuell.de.


WordPress Meetups Online

Wer in der aktuellen Situation nun schnell eine Webseite aufbauen muss und dies mit der Software WordPress macht, dem seien die WordPress Meetups ans Herz gelegt.
Die Meetups sind lokale Treffen von Menschen mit unterschiedlichen Wissensstand um sich zu dem Thema WordPress auszutauschen. Eine ganze Menge der deutschsprachigen Meetups haben auf Online-Treffen umgeschaltet. Eine Übersicht der Online stattfindenen Meetup gibt es unter https://wpmeetups.de/corona/


 

Kategorien
Digitalisierung Leitartikel News Newsletter

Kirche von zu Hause

Es geht was ab bei der Kirche: Die EKD hat eine Übersicht über kirchliche Angebote in Zeiten von Corona eingestellt – und das sind einige:

Kirche von zu Hause
Kategorien
Medien News Newsletter

ARD-Jugendmedientag

Mit dem ARD-Jugendmedientag findet am 11. und 12. November 2019 erstmals eine deutschlandweite Medienkompetenz-Aktion im ARD-Verbund statt. Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ (9. bis 16. November), die auch von der EKD unterstützt wird, sind Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab der achten Jahrgangsstufe eingeladen, ihre Landesrundfunkanstalt zu besuchen, hinter die Kulissen zu schauen und gemeinsam mit den Profis Programm zu machen.
Deutschlandweiter Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2019.
Weitere Informationen und einen Videospot gibt es HIER. Dort finden sich auch Links zu den einzelnen Landesrundfunkanstalten mit Details zum Ablauf und zur Anmeldung.
 

Kategorien
Medien Newsletter

Medienumgang von Jugendlichen – Neueste Erkenntnisse aus der JIM-Studie

Das Ev. Medienhaus in Stuttgart hat die Ergebnisse der JIM-Studie 2018 übersichtlich zusammengefasst.
Im Folgenden werden drei Bereiche der Studie in Hinblick auf die Relevanz für die Bildungsarbeit vorgestellt: der Gerätebesitz, die (inhaltliche) Nutzung des Internets sowie digitale Spieloptionen.
Mehr…

Kategorien
Aus den Instituten News

Sex-Phantasie vs. Privatsphäre

Social Media ziehen Schamgrenzen offensichtlich neu: Die totale digitale Entgrenzung macht es schwer, auch in privaten Beziehungen angemessenes Verhalten zu zeigen. “Privatsphäre-Einstellungen” können da gerade für Jugendliche unbeabsichtigt zum Fallstrick werden. Umso besser, wenn Animations-Regisseur Bin-Han To (Twitter: @Biniman) das aufgrund seiner Herkunft  mit “OPHELIA: LOVE & PRIVACY_SETTINGS” auch transkulturell im Unterricht behandelbar macht. Schon in Arbeiten für “Der Kleine und das Biest” und “The present (das Geschenk)” zeigte er die unterrichtliche Relevanz seiner Produktion. Der Kurzfilm – gem. §60a UrhG als Werk “geringen Umfangs” vollständig unterrichtlich verwendbar (unter Beachtung der YouTube-Nutzungsbedingungen) – wird hier als interaktives Lernelement mit Stops und Quizfragen angeboten (H5P interactive video): [h5p id=”26″]
Die Grenze zwischen “nur Gedachtem”=Gedankenblase und “Ausgesprochenem”=Sprechblase ist nur in der ersten Szene klarer gezogen, als “Posts” gestaltet ist bei den Sex-Phantasien dann mit Absicht unklar, wie “öffentlich” sie werden – genau das bezeichnet wohl das Problem der “privacy settings” für Anwender.
Die herkömmliche Gender-Perspektive des Films ist nicht von der Hand zu weisen, kann aber beim Unterricht hilfreich thematisiert werden: z.B. Vermutungen anstellen, ob der Film von einer Frau oder einem Mann gemacht wurde und Begründungen dafür geben. Oder: Frauen geben Auskunft, wo sie selbst die Grenze zwischen anregend und offensiv bei sexuellen Phantasien ziehen würden (ob sie dem Regisseur darin Recht geben würden oder nicht).
Der Regisseur äußert sich auf der Filmhomepage zum visuellen “Making-Of” (siehe dort), darunter auch die Wahl der “portugiesischen” Lokalisierung der Handlung. Sein Film thematisiert für ihn das Ende der Privatsphäre und stellt seine Abschlussarbeit des Animationskurses bei der Ludwigsburger Filmhochschule 2013 dar.
Die Namensgebung des weiblichen Parts mit “Ophelia” kann auf eine bekannte Frauenrolle in Shakespeares Hamlet verweisen. Sie wird dort als naiv und (der Zeit entsprechend) patriarchal-abhängig von männlichen Vormündern charakterisiert (siehe Lektürehilfe). Sie lässt sich von ihnen abbringen, Hamlet zu lieben, weil ihr eingeredet wird, ihm gehe es nur um seine sexuelle Befriedigung und er habe nicht ernsthaft die Absicht, sie zu heiraten. Zum Schluss wird sie wahnsinnig und geht ins Wasser (4.Akt, siehe Inhaltsangabe). Womöglich hilft dieser Hintergrund zum Verständnis in bildungsbeflissenen Adressatengruppen.
Bildungsplanbezug Bildungspläne Baden-Württemberg 2016

  • REV GY Kl. 9-10 = Sek.I Kl. 10(3.3.1 Mensch) Schüler*innen können “sich mit Ausprägungen von Liebe, Partnerschaft und Sexualität auseinandersetzen (zum Beispiel in kultureller Bedingtheit, gesellschaftlichem Wandel, medialer Darstellung, biblischer Deutung)” (TK 4 = TK 1 E  Mögliche Fachbegriffe: Ebenbild Gottes, Verantwortung, Gleichberechtigung).
  • REV Sek. I Kl. 7-9 (3.2.2. Welt und Verantwortung) Schüler*innen können “Möglichkeiten für einen christlich verantworteten Umgang mit ethischen Herausforderungen (z. B. … Online-Verhalten…) erläutern” (TK 2 M)
  • REV GY Kl. 7-8 (3.2.1. Mensch) Schüler*innen können “Hintergründe krisenhafter Situationen (zum Beispiel … Liebeskummer…) und Strategien zur deren Bewältigung entfalten” (TK 3 – Mögliche Fachbegriffe: … Umgang mit digitalen Medien; Kommunikation in sozialen Netzwerken; … Identität; … soziale Rolle)
Kategorien
Digitalisierung News Newsletter

41. #relichat: Deus ex Machina – die Gottesfrage im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz als Herausforderung an den Religionsunterricht

Hier sind nun die Fragen für den 41. #relichat am 23.01.2019:

20:10 Uhr
F1: Hast du dich schon einmal konkret mit Künstlicher Intelligenz beschäftigt? Wo begegnet dir Künstliche Intelligenz?
20:20 Uhr
F2: Wie verändert Künstliche Intelligenz deiner Meinung nach unsere Welt und die Menschen? Wird im 21. Jhdt. Gott durch Künstliche Intelligenz ersetzt?
20:30 Uhr
F3: Wie stehen Kinder und Jugendliche heute im Zeitalter Künstlicher Intelligenz zur Gottesfrage?
20:40 Uhr
F4: Wie wirkt sich das auf Inhalte und Methodik des RU aus?
20:50 Uhr
F5: Kannst du Beispiele nennen, wie du im Unterricht bereits mit diesem Thema gearbeitet hast?
Es moderieren Jörg @joerglohrer und Karl @kpeboeck
Weitere Informationen unter https://www.relichat.org/ , dem Blog zum Twitterchat für den Religionsunterricht.

Kategorien
Medien News Newsletter

The Cleaners

Der preisgekrönte Film “The Cleaners” ist nun in der Mediathek der bpb eingestellt.
Tausende externe Mitarbeiter sichten für Facebook, Youtube, Twitter und weitere Social Media Angebote Fotos und Videos. Der Film erzählt von ihrer belastenden Arbeit, bei der sie im Sekundentakt über das Löschen oder Veröffentlichen entscheiden. Darunter fallen nicht nur ekelhaft-perverse und grausame Bilder, sondern auch Unerwünschtes in den Augen politisch repressiver Systeme. Die Kriterien und Vorgaben dieser Arbeit sind eines der am besten geschützten Geheimnisse der Internet Giganten. Wer kontrolliert, was wir sehen und was wir denken?

Zum Video
Kategorien
Medien News

JIM Studie 2018

Die Hälfte der Zwölf- bis 19-Jährigen schaut regelmäßig Sendungen, Serien und Filme bei Netflix (47 %). Damit hat sich der Anteil regelmäßiger Netflix-Nutzer im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Weiterer Gewinner bei Jugendlichen ist Spotify. Erstmals verzeichnet die Musiknutzung über Spotify einen höheren Anteil regelmäßiger NutzerInnen als die Musiknutzung live im Radio. Das sind Ergebnisse der JIM-Studie 2018, die kürzlich veröffentlicht wurde.
HIER finden Sie eine Einführung des IRP Freiburg zur JIM Studie 2018
HIER finden Sie die ganze Studie

Kategorien
Digitalisierung News Newsletter

36. #relichat – Digitalisierung über alles – was den RU das angeht

Hier sind nun die Fragen für den 36. #relichat am 21.11.2018:

20:10 Uhr
F1: Digitaler RU? Gibt es einen Masterplan für Digitalisierung bei dir: an der Schule, im Bundesland, für deinen Schultyp? Welche Rolle spielt der RU in diesem Konzept?
20:20 Uhr
F2: Welche digitalen Möglichkeiten stehen für deinen RU zur Verfügung? Hat sich dadurch dein RU durch die Digitalisierung verändert?
20:30 Uhr
F3: Digital Natives?“ Welche (neuen) Erfahrungen machst du mit der „Generation Smartphone“?
20:40 Uhr
F4: „Über alles?“ Wie geht ihr im Unterricht mit Grenzverletzungen durch digitale Medien um? Machst du die „Digitalen Lebenswelten“ der SuS zum Thema deines RUs?
20:50 Uhr
F5: Best Practice“: Welches Material kannst empfehlen?
Es moderieren Thomas @AnnetteTheis und Karl @kpeboeck
Weitere Information unter https://www.relichat.org