Kategorien
Digitalisierung News Newsletter

82. #relichat – Religionsunterricht nach Corona

Welchen Herausforderungen stellen wir uns im Religionsunterricht zur Wiedereröffnung der Schulen?
Hier sind die Fragen zum 82. #relichat am 22.04.2020 20 – 21 Uhr:
20:10 Uhr
F1: Wie gehen eure Bundesländer/Schulen bei der Wiederaufnahme des Schulbetriebs vor? Inwiefern wird Religionsunterricht erteilt? #relichat
20:20 Uhr
F2: Distanz auch im Präsenzlernen – Mit welchen Sozialformen kann man im Religionsunterricht angemessen arbeiten, ohne die Sicherheitsvorgaben zu verletzen? #relichat
20:30 Uhr
F3: Aufarbeiten oder sacken lassen – Welche Probleme siehst du und welche Krisenbewältigungsstrategie ist für deine Schüler bei diesen hilfreich? #relichat
20:40 Uhr
F4: Redebedarf und Platz für Reflexion – Mit welchen Texten, passenden Materialien und Methoden leitest du sensibel die Auseinandersetzung mit Problemen bei Bedarf an? #relichat
20:50 Uhr
F5: Die #relichat-Community ist ein Netzwerk, dass auch hilft – Welche Unterstützung würde dir konkret im RU nach Schulstart helfen?
Es moderieren Matthias @mellow_stiff und Friederike @FrauWenisch.
Weitere Informationen unter https://www.relichat.org/, dem Blog zum Twitterchat für den Religionsunterricht

Kategorien
News

Kultusministerkonferenz: Strategie zur Bildung in der digitalen Welt um Weiterbildung ergänzt

Die Kultusministerkonferenz ergänzt die Strategie zur „Bildung in der digitalen Welt“ um das Kapitel Weiterbildung. Das beschlossen die Ministerinnen und Minister während der 360. Sitzung der Kultusministerkonferenz in Berlin. Die KMK leistet damit einen wichtigen Beitrag, dass Erwachsene bereits vorhandene Kompetenzen in der digitalen Welt auch nach der schulischen, beruflichen oder hochschulischen Ausbildung kontinuierlich vertiefen und weiterentwickeln können. Digitale Lernumgebungen ermöglichen ein auf die persönlichen Wissensbedarfe und Zielsetzungen zugeschnittenes Lernen. Die digitale Entwicklung beeinflusst aber nicht nur den Lernprozess. Sie wird auch ihre infrastrukturelle Ausstattung oder die Qualifizierung der Lehrenden verändern.

Dr. Susanne Eisenmann, Präsidentin der Kultusministerkonferenz und Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, sagt: „Lebenslanges Lernen gewinnt für den Einzelnen und die Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Dabei liegt im digital gestützten Lernen und Lehren ein großes Potenzial, um sich fortzubilden und breite Zielgruppen zu erreichen. Durch digital gestützte Weiterbildungsmaßnahmen können Erwachsene unabhängig von zeitlichen und örtlichen Rahmenbedingungen immer wieder Neues lernen. Sie fördern die Autonomie und Motivation der Lernenden, die ihre Weiterbildung selbst auswählen, organisieren und steuern können. Damit leisten wir einen Beitrag für die Teilhabe von Menschen am gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben.“

Zum Download der erweiterten Strategie:
[su_button url=”https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2017/Strategie_neu_2017_datum_1.pdf” style=”flat” background=”#D98521″ size=”7″ center=”yes” icon=”icon: arrow-circle-right”]”Bildung in der digitalen Welt” mit dem neuen Kapitel Weiterbildung (PDF)[/su_button]

Kategorien
News

Open Educational Resources (OER): Bericht der Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Länder und des Bundes

Der Bericht der Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Länder und des Bundes zu Open Educational Resources (OER) ist erschienen.

“Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe empfiehlt als vorrangige Maßnahme den Aufbau einer neuen bzw. die Unterstützung bereits bestehender Plattformen im Internet, auf der Verweise zu verschiedenen OER-Quellen und, falls sinnvoll, auch OER-Materialien gebündelt bereitgestellt, gefunden und heruntergeladen werden können.”