Kategorien
News

Online-Portal für Geflüchtete

 www.w2bw.de ist ein wunderbar übersichtliches und in vielen Sprachen vorliegendes Portal für Geflüchtete. Es liegt in Arabisch, Dari, Deutsch, Farsi, Englisch, Französisch, Paschto und Tigrinya vor und bietet Geflüchteten in einfacher Sprache vielfältige und nützliche Informationen.

Kategorien
Medien News

"Life on the border"

Was geschieht, wenn man gewaltsam aus seiner Heimat vertrieben wird? Wie lebt man weiter und welche Geschichten gibt es zu erzählen? In “Life on the border“ präsentiert der kurdisch-iranische Regisseur Bahman Ghobadi sieben Kurzfilme von Kindern und Jugendlichen, die in den Flüchtlingslagern im Norden Syriens und des Iraks Unterschlupf vor Krieg und Gewalt gefunden haben. Sie halten den neuen Alltag in den Zeltstädten aus ihrer Perspektive fest, erzählen von körperlichen und seelischen Verwundungen ebenso wie von Überlebensstrategien und ihren Träumen und Hoffnungen.
Begleitend zu dem gesamten Film stellt das Online-Spezial Arbeitsaufgaben mit Videoausschnitten zur Verfügung. Neben diesen Unterrichtsmaterialien, findet sich hier auch eine ausführliche Filmbesprechung, ein Überblick der Mitwirkenden sowie ein Interview mit dem Produzenten Bahman Ghobadi.
Zu “Life on the Boarder”

Kategorien
Medien News

3×2 Kinokarten zu gewinnen: Als Paul über das Meer kam

Am 31.08.2017 startet der Film “Als Paul über das Meer kam” im Kino.
Wir verlosen 3 x 2 Freikarten für den Kinobesuch.
Schreibt uns einfach zum facebook-Beitrag in die Kommentare einen (Unterrichts-)Tipp oder Link zum Thema “Flucht”.
Die 3 Kommentare mit den meisten 👍”Gefällt mir” bis zum 13.08.2017 um 13:08 Uhr gewinnen jeweils 2 Karten.
https://www.facebook.com/rpi.virtuell/posts/1624256150940533

Trailer

Infos zum Film:

http://www.paulueberdasmeer.de/www.farbfilm-verleih.de/filme/als_paul_ueber_das_meer_kam  // www.facebook.com/pauloverthesea/
Paul Nkamani hat sich aus seiner Heimat Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen, der entlang Europas Außengrenzen auf Recherchereise ist. Kurz darauf ergattert Paul einen begehrten Platz auf einem Schlauchboot nach Europa, doch die Überfahrt nimmt einen tragischen Ausgang: Die Hälfte seiner Mitreisenden stirbt, Paul überlebt. Der Regisseur sieht die erschütternden Bilder der Rettung im Fernsehen und begibt sich auf die Suche nach Paul. Nachdem Paul bereits zwei Monate in Abschiebehaft verbracht hat, findet Jakob ihn endlich in einem spanischen Rote-Kreuz-Heim wieder. Als Paul aufgrund der Wirtschaftskrise in Spanien beschließt nach Deutschland zu reisen, muss Jakob sich entscheiden: Soll er Paul aktiv bei seinem Streben nach einem besseren Leben unterstützen oder in der Rolle des beobachtenden Filmemachers bleiben?

Unterrichtsbegleitendes Schulmaterial

steht Ihnen hier zum kostenfreien Download zur Verfügung:
[su_button url=”http://paulueberdasmeer.de/paul_schulmaterial.pdf” style=”flat” background=”#D95821″ size=”7″ center=”yes”]Zum Schulmaterial[/su_button]
Schulvorführungen
Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich und stellen Ihnen Plakate, Flyer und weiteres Informationsmaterial zur Verfügung.
farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin
Tel. 030-297729-29
Fax. 030-297729-77
dispo@farbfilm-verleih.de

Interaktive Karte:


 

Kategorien
Medien News

Auch beim Lachen kann das Herz trauern


 
Webcompetent-Beitrag März 2017
Zwei Menschen im Portrait erzählen ihre Geschichten: Gewalt, Flucht, Vertreibung – und Rettung. Die Biografien von Harry und Ahmed gleichen sich und sind doch verschieden. Der Zweite Weltkrieg und der Syrienkonflikt rücken eng zusammen. Und das Nebeneinander zeigt, dass beide Geschichten so immer wieder und überall auf der Welt stattfinden.
Ein Videobeitrag von Webcompetent mit Tipps für den Unterricht ab der 5. Klasse

Kategorien
Medien News

"Amal, Berlin!" geht online

Die Evangelische Journalistenschule hat eine ambitionierte arabisch-deutsche Seite in die Welt des Internets geschickt: “Amal, Berlin!”
Geflüchtete Journalisten und Journalistinnen schreiben von Montag bis Freitag auf Arabisch und Farsi, was in und um Berlin für Geflüchtete wichtig und interessant sein könnte: eine Art Tageszeitung fürs Handy mit Nachrichten, Reportagen, Videoclips, Interviews…
Hier geht’s zu “Amal, Berlin!”