Sonja Senftleben-Hennig bildet Referadare und Referandarinnen aus und hat als Antwort auf die Herausforderungen des videobasierten Fernunterrichts einen Überblick online gestellt, was guten videobasierten Unterricht ausmachen könnte.
Neben technischen und organisatorischen Tipps geht es vor allem um didaktische Hinweise, die sie in folgende Abschnitte unterteilt hat:

  • Klare Strukturierung: Regeln vereinbaren, transparente Rahmenbedingungen
  • Lernförderliches Klima: Warm-up, Rückversicherung/Templ
  • Effiziente Zeitnutzung
  • Inhaltliche Klarheit: Kommunikation
  • Variierende Methoden und Sozialformen: Die Herausforderung ‚Zoom fatigue‘, Abwechslung + (Inter)Aktivität, Kollaborationstools, Gruppenarbeit, Digitale Projektarbeit und Lernprodukte, Peer-Feedback
  • Schülerorientierung/Komplexe Motivierung: Einbindung aller Lernenden, Differenzierung und individuelles Lernen
  • Intelligentes Üben
  • Wirkungs- und Kompetenzorientierung

Nach diesen Vorgaben hat sie das Beispiel einer videobasierten Unterrichtsstunde nach dem klassischen Phasenmodell erstellt.

Zu frausonnigsblog

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.