Christian Engels wirft einen kritischen Blick auf den neuen Spielfilm von Florian Henckel von Donnersmarck “Werk ohne Autor”, dem er eine gewissen Naivität vorwirft und wenig Aussagekraft.  Der Film lehnt sich an die Lebensgeschichte von Gerhard Richter an.

Zur “Filmshow”
Kategorien: Medien

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.