In einer Studie im Auftrag des Unabhängigen Expertenkreises des Deutschen Bundestages wurden in 25 Interviews Geflüchtete aus Syrien, dem Irak und Afghanistan zur ihrer Einstellung zu Juden, zum Holocaust, zu Israel und dem Nahostkonflikt befragt, aber auch zu Diskriminierungserfahrungen, Ängsten und Zukunftsvorstellungen.
Zu den Ergebnissen

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.