Kategorien
News

Marcks auf Mission 2.6.-19.8. Bremen

Christliche Themen im Œuvre des Bildhauers


Die Ausstellung zeigt anhand von 70 Skulpturen, Holzschnitten und Zeichnungen, Marcks’ Auseinandersetzung als moderner Künstler mit den Traditionen der beiden christlichen Kirchen. Gerhard Marcks (1889–1981) war der namhafteste deutsche Bildhauer der Nachkriegszeit. Er galt als derjenige, der die Gegensätze Expressionismus und Klassizismus im Sinne einer modernen Skulptur gelöst hatte. Berühmt wurde er durch seine öffentlichen Arbeiten und Kriegsdenkmäler. Weniger bekannt ist, dass Marcks zwischen 1945 und 1965 auch eine große Anzahl von Arbeiten für christliche Kirchen geschaffen hat.
Mehr…
 
Bildquelle: Vertriebene Eva, 1951 Bronze
VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.