Die jährliche Fachtagung von rpi-virtuell findet am 8.+9. Oktober 2012 statt und ist ein Experiment in Kooperation mit dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum Stuttgart PTZ und dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg ejw.

! Achtung, die Community von rpi-virtuell trifft sich schon am Abend des 7.10.2012!

Konzept

Die Idee der EXPERIMENTDAYS basiert auf dem Prinzip des BarCamps, also einer sich weitgehend selbstorganisierenden „Mitmach-Konferenz”. Im Gegensatz zu traditionellen Konferenzen werden die konkreten Themen und Inhalte nicht von den Organisatoren bestimmt, sondern von den Teilnehmenden vor Ort der Veranstaltung selbst angeboten und ausgestaltet.
Den Schwerpunkt der EXPERIMENTDAYS bilden die drei Themenbereiche “Bildung. Glaube. Vernetzung.” Die Inhalte konzentrieren sich hierbei auf die kirchliche Jugendbildung in und außerhalb von Schule und den Religionsunterricht. Bis zur Tagung entstehen schon die ersten Themenlinien. Hier eine Auswahl der Themen ganz konkret für rpi-virtuell:

Zielgruppe

Eingeladen sind Religionslehrerinnen/-lehrer, Gemeindepädagoginnen/-pädagogen, Diakonninen/Diakone, Pfarrerinen/Pfarrer, Jugendreferentinnen/-referenten , die sich vom Miteinander neue Ideen, Motivation und vor allem mehr Erfolg in ihrer Arbeit versprechen. Viele haben neue Konzepte und Methoden ausprobiert oder sogar eigene Medien entwickelt. Einige befragen neue Lerntheorien, andere haben ein Praxisbeispiel dabei und manche wollen ein neues Projekt gründen. Und alle finden bei den EXPERIMENTDAYS interessierte Mitdenkerinnen und Mitdenker.
Die Teilnehmenden bestimmen und setzen die Inhalte und bearbeiten diese kooperativ und selbstverantwortlich – nicht die Veranstalter. Damit ein interessanter interdisziplinärer fachlicher Austausch stattfinden kann, sind die EXPERIMENTDAYS eine Kooperation von Jugendreferentinnen und Jugendreferenten aus Württemberg mit Religionspädagoginnen und –pädagogen aus Württemberg und darüber hinaus aus dem deutschsprachigen Raum – eine Kooperation zwischen ejwptz und rpi-virtuell:

  • Für rpi-virtuell sind die EXPERIMENTDAYS die jährliche Fachtagung. Religionslehrerinnen und Religionslehrer können für die Tagung als Fort- und Weiterbildung eine Unterrichtsbefreiung erhalten.
  • Für das PTZ sind zu den EXPERIMENTDAYS eingeladen: Schuldekaninnen und Schuldekane und deren Studienleiterinnen und Studienleiter, sowie kirchlich und staatliche Lehrkräfte.
  • Für das ejw sind die EXPERIMENTDAYS die beiden ejw-Studientage am 8. und 9. Oktober 2012. Jugendreferentinnen und Jugendreferenten, die am Mittwoch, 10.10.2012 am Forum teilnehmen möchten, melden sich bitte ebenfalls hier entsprechend an.

Lehrerinnen und Lehrer haben die Möglichkeit der Anerkennung dieser Fachtagung als Fortbildung. Sie können dafür eine Freistellung vom Dienst beantragen.

Inhalte

Den Auftakt zu den EXPERIMENTDAYS macht Prof. Gunter Dueck. Der ehemalige Cheftechnologe der IBM Deutschland publiziert pausenlos zu den gesellschaftlichen Veränderungen und Herausforderungen, die das Internet mit sich bringt. Er bietet einen kritischen und zugleich visionären Blick auf Kirche, Bildung und die Profis in diesem Arbeitsfeld.
Im Anschluss geht es zwei Tage lang in die Themensessions in denen die Teilnehmenden zu Teilgebenden werden.
Informationen zur Anmeldung, den Themen und die Möglichkeit schon vor den EXPERIMENTDAYS miteinander in Kontakt zu kommen, sich kennenzulernen, Themen einzuspielen und über Projekte und Ideen auszutauschen, all das gibt es zentral unter:

http://experimentdays.mixxt.de/


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.