Mit seinem neuen Lied ermuntert uns Kurt Mikula bewusst darauf zu achten, was wir aneinander mögen und schätzen und es auch mitzuteilen. Es passt gut zum Thema “Ich bin einzigartig”, Individualität und Gemeinschaft.
Mit einem Klick hier kann man auf der Seite mikula-kurt.net das Lied in voller Länge anhören (MP3), und zusammen mit dem Text, den Noten und einem Artbeitsbl downladen.

Weitere Ideen für den Religionsunterricht:

  • Neben dem Kummerkasten eine Sonnenbox (bzw. Komplimentebox) einrichten. Eine Schule hat viele Gesichter und viele Menschen tragen zum Gelingen des Zusammenlebens in einer Schule bei.
  • Eine Sonnenseite im Religionsheft gestalten: Jede/r Schüler/in malt eine Sonne und schreibt seinen Namen hinein. Die Schüler gehen von Heft zu Heft und schreiben in Form eines Sonnenstrahles ein Kompliment dazu. (Was ich an dir besonders mag. Was du gut kannst. Welche besonderen Fähigkeiten du hast. Welche gemeinsamen Erlebnisse uns verbinden usw.)
  • Das gefällt mir an dir! (Partnerübung) schaut einander genau an: die Augen, die Wangen, die Haare… Mit geschlossenen Augen denkt darüber nach, was euch alles zu eurem Gegenüber einfällt. Was kann er/sie besonders gut? Schreibt eure Gedanken auf und tauscht diese geschriebenen „Komplimente“ aus.
  • Genusskarussell: Dem andern etwas Gutes tun. Man braucht zwei gleichgroße Gruppen. Die eine Halbgruppe legt sich sonnensrtrahlenförmig (Füße zur Mitte hin) hin und schließt die Augen, Die anderen knien sich zu ihren Köpfen hin. Jeder überlegt sich eine freundliche Bewegung (über den Kopf streicheln, Arme massieren….) Nach 1 – 2 Minuten wechselt der gesamte Außenkreis um eine Person nach links, alle verhalten sich genauso ihrem neuen Partner gegenüber. Nachher Rollenwechsel!

Hier geht es zu den Materialien.

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.