Kategorien
Medien

Trends im eLearning: Der Horizon Report 2012 ist auf deutsch erschienen

In Zusammenarbeit mit dem New Media Consortium übersetzt das Multimedia Kontor Hamburg seit 2009 den Horizon Report ins Deutsche. Für 2012 stehen Mobile Apps und Tablet Computing im Fokus. Der Horizon Report wird seit 2004 jährlich vom New Media Consortium und der EDUCAUSE Learning Initiative erarbeitet und gilt weltweit als eine der aktuellsten und renommiertesten Informationsquellen über neue und aufkommende Technologien im akademischen Bildungsbereich.
Er identifiert  jeweils sechs Technologietrends, von denen angenommen wird, dass sie sich in den folgenden Zeithorizonten im Bildungsbereich manifestieren werden. Für 2012 sind dies:

  • ein Jahr oder weniger: Mobile Apps und Tablet Computing
  • zwei bis drei Jahre: Game-basiertes Lernen und Learning Analytics
  • vier bis fünf Jahre: Gestenbasiertes Computing und Internet der Dinge

Die bedeutendsten Einflussfaktoren für die Einführung von Bildungstechnologien im Zeitraum 2012 bis 2017 sind laut dem Report:

  1. Die Menschen erwarten, wo und wann immer sie wollen arbeiten, lernen und studieren zu können.
  2. Die Technologien, die wir nutzen, sind zunehmend Cloud-basiert, und der IT-Support ist dezentralisiert.
  3. Die Arbeitswelt ist zunehmend kollaborativ, was zu veränderten Strukturen in studentischen Projekten führt.
  4. Die Fülle leicht zugänglicher Materialien und Kontakte im Internet fordert uns auf, unsere Rolle als Lehrende zu überdenken.
  5. Lehrmodelle beziehen immer stärker OnlineLernen, Blended-Learning und kollaborative Modelle ein.
  6. Im Unterricht rückt das problemorientierte und aktive Lernen stärker in den Vordergrund

Als zentrale Herausforderungen beschreibt der Report:

  1. Durch wirtschaftliche Zwänge und neue Ausbildungsmodelle entsteht eine neuartige Konkurrenzsituation für die traditionelle Universität.
  2. Die Entwicklung adäquater Evaluationsmaßstäbe bleibt hinter der Entstehung neuer wissenschaftlicher Formen des Schreibens, Publizierens und Forschens zurück.
  3. Medienkompetenz gewinnt als Schlüsselqualifikation in jeder Fachdisziplin und Profession immer mehr an Bedeutung.
  4. Der konstruktive Fortschritt beim Einsatz neuer Technologien wird durch institutionsbedingte Barrieren erheblich erschwert.
  5. Neue Formen des wissenschaftlichen Arbeitens stellen Bibliotheken und Universitätssammlungen vor erhebliche Herausforderungen bezüglich
    der Dokumentation wissenschaftlichen Arbeitens und der Geschäftsmodelle, die diese Aktivitäten unterstützen

Den Horizon Report gibt es kostenlos und unter der Creative- Commons-Lizenz CC BY hier zum Download:

Die sechs Technologietrends aus dem 2012 Horizon Report werden im OpenCourse (OPCO) 2012 vertieft. Der OPCO 2012 “Trends im E-Teaching – der Horizon Report unter der Lupe” findet vom 16. April bis 21. Juli online statt und wird mit einer Präsenzveranstaltung in Frankfurt abgeschlossen. Eine Agenda mit zweiwöchentlich neuen Themen setzt den Rahmen, der durch die Beiträge und den Austausch von Experten, Teilnehmenden und Interessierten gefüllt wird. Die Gastgeber bieten einen Anlaufpunkt und eine Agenda im Netz, organisieren Live-Sessions mit Experten und fassen Beiträge, Kommentare und Diskussionen zusammen. Der OpenCourse ist in jeder Hinsicht “offen”: jede/r kann kostenfrei teilnehmen, und die Lernziele definieren die Teilnehmenden für sich selbst.
Alle Informationen zum OPCO 2012: www.opencourse2012.de
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.