Der Religionsunterricht beschäftigt Berlin seit Jahren. Zuletzt versuchte die Initiative „Pro Reli“, eine Aufwertung zu erreichen. Nun nahm die CDU einen erneuten Anlauf bei den Koalitionsverhandlungen für den künftigen Senat – und ist gescheitert. Die Kirchen kritisieren das Ergebnis scharf.  mehr bei domradio.de

Kampagnenplakat zum Volksbegehren

Kategorien: News

1 Kommentar

Manfred Spieß · 6. November 2011 um 23:52

Ist Berlin bald überall?
Die Vorgänge um den RU in Berlin zeigen, dass Politiker nicht wirklich an einem guten RU interessiert sind. Es steht zu befürchten, dass die Berliner “Lösung” bald um sich greift.
Ethik für alle als Pflicht, Religion als freiwilliger Zusatz für Fromme.
Der Kampf um den RU in der Schule in Deutschland hat längst begonnen! Manche haben es aber noch gar nicht begriffen und denken, es gehe immer so weiter wie früher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.