Die neue Version von rpi-virtuell  ist schon jetzt unter www.rpii.net nutzbar. Es gibt wieder Wikis, Foren, eTools und Seminarräume. Aber nicht alles wie gehabt. Sonst wäre eine Neuentwicklung auch nicht notwendig gewesen. Dieser Artikel zeigt einige wichtige Änderungen.
Bislang gab es auf unserer Plattform viele verschieden Softwareanteile. rpi-virtuell war in technischer Hinsicht ein Patchwork an Anwendungen und Tools. Die neue Version räumt damit grundlegend auf und programmiert alles neu. Das bedeutet, dass manches weiterverwendet werden kann, Altbekanntes neu aussieht und einige Dinge gar nicht mehr vorkommen.
Konkret heißt das es gibt Inhalte aus der alten Version, die in der neuen Version nicht mehr verwendet werden können. Dazu gehören:
Seminar-Wikiartikel
Die Wikifunktionalität des neuen rpi-virtuell ist nicht mehr mit dem bisherigen “Mediawiki” kompatibel. Es empfiehlt sich also schon jetzt, die Inhalte von Wikis als Dokumente abzuspeichern. Zu einem späteren Zeitpunkt gibt es möglicherweise einen Import der Inhalte in Form von Einzeldokumenten, die sich dann in Ordnern abspeichern lassen.
Ein kleine Hoffnung für das gute alte Mediawiki gibt es dennoch: Geplant ist ein öffentliches Wiki, in dem dann ein Teil der Beiträge aus dem alten übernommen werden.
Beiträge aus dem Forum
An einen Import alter Forumbeiträge ist nicht gedacht. Die alten Beiträge lassen sich aber für eigene Dokumenationszwecke leicht abspeichern, indem in der Adresszeile eines Forenstranges &view=print an die URL gefügt wird.
Z.B. ergibt die folgende Adresse die Ausgabe des Forenstarngs zum aktuellen Bild des Monats: http://www.rpi-virtuell.net/3rdparty/phpbb/viewtopic.php?f=14816&t=4374&sid=c5140d74536ce19e097f382929d7f5eb&view=print
eTools
Die geplanten eTools der neuen Version sind nicht kompatibel mit den alten Inhalten. Aus diesem Grund ist eine Migration nicht möglich und sinnvoll.
Die “Mappen” werden zwar in die neue Version übernommen und können geöffnet werden. Sie können aber mit dem neuen Editor nicht mehr bearbeitet werden.
Weiterverwendet werden können die
Linksammlungen in Ordnern
In der bisherigen Version ließen sich gemerkte Artikel aus der Bibliothek in einem Ordner abspeichern. In der neuen Version geschieht dies über “Mein Material”.
Es bleibt also alles anders. Wir informieren weiterhin über die Neuerungen und Veränderungen und geben Tipps zum Umzug zur neuen Version.

Kategorien: News

11 Kommentare

Birgit Berg · 30. September 2011 um 9:45

Hallo,
das sind viele neue Dinge, auf die man sich im Laufe der nächsten Monate einstellen muss. Insofern finde ich es entlastend, dass die alte Version über einen längeren Zeitraum noch angeboten wird. Dann bleibt Zeit für einen allmählichen Wechsel, für die Sicherung/ Übernahme wichtiger Inhalte aus dem alten Büro, aus alten bzw. bestehenden Seminaren. Umzüge haben meiner Erfahrung nach den positiven Nebeneffekt der Entrümpelung. Deshalb werde ich nicht alles in die neue Version mitnehmen. 😉
Das Seminarwiki gibts nicht mehr. … Daran werde ich mich gewöhnen müssen und spüre etwas Abschiedsschmerz, ja auch Frust. Mit meinen Reli-Kursen habe ich gerne damit gearbeitet.
Mal sehen, wie meine Schülergruppe reagieren wird. Schließlich bereiten wir uns gerade auf das Abitur 2013 vor.
Manches habe ich in der neuen Version schon ausprobiert. Als großen Fortschritt erlebe ich die neue Aufbereitung des Materials, das Merkblatt und das Angebot der Gruppen. Danke! Alles Gute und starke Nerven beim weiteren Entwickeln, Birgit

    Andreas Ziemer · 1. Oktober 2011 um 13:08

    Hallo Birgit,
    habe gerade bei dir gelesen, dass es das Seminarwiki nicht mehr gibt. Ist das denn so? Oder handelt es sich um eine andere Software für die Wikis? Habe die neue Version noch nicht getestet. Die Migrationsaufgaben müssen unbedingt auf der Jahrestagung geklärt werden 😉 Freu mich auf das Treffen, Andreas

Ulrike Kramer · 1. Oktober 2011 um 15:34

Hallo, ich freue mich darüber, dass ich mich jetzt auch mit Safari rpi verwenden kann! Danke dafür, das hilft mir, wenn ich unterwegs bin.
Das Wiki werde ich allerdings auch sehr vermissen, ich werde aber sicher Alternativlösungen finden.
Viel Erfolg beim weiteren Programmieren und herzliche Sommergüße (28°!) von Ulrike

Geroell · 3. Oktober 2011 um 9:36

Der Link zur neuen Seite geht nicht.

    Jörg Lohrer · 3. Oktober 2011 um 10:55

    Danke! Der Link ist jetzt korrigiert.

anita seebach · 4. Oktober 2011 um 7:57

Ganz ehrlich? Nach einem Tag ausprobieren bin ich bisher ziemlich enttäuscht von der neuen Version. Es scheint mir einiges noch nicht zu funktionieren. So kann ich in meinen Ordnern keine Word-Dokumente öffnen, docx-Dokumente werden gar nicht erkannt bzw. als Zip angezeigt, ich konnte zwar einen neuen Ordner erstellen, aber nicht umbenennen, die Liste ließe sich problemlos fortsetzen. Und dazu: Alles läuft sehr langsam!
Jetzt bin ich ernsthaft am Überlegen, ob ich für die beiden Uni-Seminare, die ich mit rpi begleiten wollte, nicht auf die Uni Lernplattform (Olat) wechsle. Sehr schade, weil ich gerade den Theologiestudierenden gerne eine Plattform präsentiert habe, mit der man auch später gut arbeiten kann.
Anita

    Ruth · 4. Oktober 2011 um 9:59

    Liebe Birgit,
    entrümpeln befreit, das sehe ich auch so.
    Und wenn die Mappen wenigstens anzusehen sind, dann beruhigt mich das etwas.
    Liebe Anita,
    ich gerate angesichts der neuen Plattform regelrecht in Panik: Alles ist komplett neu und unerprobt. Dazu die Frage: Geht die alte Version noch bis zum Ende des Semesters im Februar oder muss ich nächste Woche auf der unfertigen neuen Plattform mein Online-Seminar beginnen oder ebenfalls auf die Uni-Plattform zurückgreifen??
    Ich hoffe, die Tagung am Wochenende gibt darüber Aufschluss!

      Joachim Happel · 4. Oktober 2011 um 11:54

      Hallo Ruth,
      ich kann natürlich die Sorge verstehen, zumal eine neue Version immer Kinderkrankheiten hat und erst eine kritische Masse an Nutzern braucht, bevor alle Fehler erkannt und behoben werden können. Deshalb werben wir jetzt aktiv um Nutzer für die neue Version. Ohne aktive Nutzung unter produktiven Bedingungen kann die Version nicht aus dem Betastadium heraus wachsen.
      Es ist so, dass die alte Version ab dem Release (also “fehlerfreie” Version) der neuen Version noch ein halbes Jahr supportet wird. Auch danach wird die alte Version nicht abgeschaltet sondern läuft erst mal weiter allerdings ohne technischen Support. Mit anderen Worten: du kannst noch eine ganze Zeit lang deine Kurse auf der alten Version weiter führen.

        anita seebach · 4. Oktober 2011 um 15:02

        Lieber Joachim,
        das sind gute Informationen. Ich bin beruhigt, dass die alte Version noch länger weiterläuft.
        Natürlich ist es wichtig, die neue Version zu testen, für ein Seminar finde ich es aber doch beruhigender, wenn klar ist, dass alles klappen wird.

beimii · 31. Oktober 2011 um 0:34

Hallo Ihr Lieben,
habe erst relativ spät dieses Gespräch hier entdeckt, und mich beschäftigen seit der Fachtagung ähnliche Fragen.
Aus dem alten Forum habe ich nach obiger Anleitung (mit &view=print) mir als Link einen Gesprächsstrang gesichert. Dabei ist mir (noch rechtzeitig) aufgefallen, dass damit nur die aufgeschlagene Seite angezeigt wird, man kann aber nicht mehr auf Seite 2 blättern. Also einfach die zweite Seite mit einem extra Link sichern.
Einen angelegten Ordner zu benennen habe ich auch noch nicht heruasgefunden. Na, dann heißt er halt weiter “Neuer Ordner”, bis ich gefunden habe, wie das Benennen geht…
Gruß Michael

u.affeld · 23. September 2012 um 19:01

Hallo,
ich habe bisher gern mit den virtuellen Klassenräumen gearbeitet, insbesondere mit der vorigen Version, bei der ich bleiben werde, solange es noch möglich ist. Für die neue Version habe ich mich nicht entschieden, weil ich sie als sehr unübersichtlich empfinde. Leider hat die Migration meiner Daten und virtuellen Räume nicht oder nur eingeschränkt geklappt. Ich werde daher auch keine Zeit mehr für weitere Versuche verschwenden.
Schade, dass die alte Version bald abgeschaltet wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.