Kategorien
News

Weltjugendtag vom 16.-21. August 2011 in Madrid

Noch fünf Mal schlafen bis zur Eröffnung des 26. Weltjugendtags: Am Dienstag beginnt das internationale Treffen offiziell in Madrid. Bei der Eröffnungsfeier auf dem Cibeles-Platz wird der Papst noch nicht dabei sein. Er fliegt erst am Donnerstag, dem 18. August, in die spanische Hauptstadt.
1,5 Millionen Gläubige werden vom 16. bis 21. August beim Weltjugendtag in Madrid erwartet. Seit einer Initiative von Papst Johannes Paul II. lädt der Vatikan etwa alle drei Jahre zu den großen Jugendtreffen. 2005 kamen 1,1 Millionen Teilnehmer zum Weltjugendtag nach Köln, den bislang letzten WJT in Sydney besuchten 2008 etwa 400.000 Jugendliche.
Der Papstbesuch in Madrid kommende Woche wird von der angespannten wirtschaftlichen Situation in Spanien überschattet. Flughafen- und U-Bahn-Bedienstete drohen mit massiven Streiks. Zudem hatten 140 atheistische und laizistische Gruppen für den 17. August zu einer Massendemonstration gegen die ihrer Meinung nach „kostspielige Teilnahme von Papst Benedikt XVI. am katholischen Weltjugendtag“ aufgerufen. Die Organisatoren des Weltjugendtags haben aber immer wieder darauf hingewiesen, dass der spanische Staat kein Geld für den Weltjugendtag ausgeben wird. Die Veranstaltungen in Madrid werden ausschließlich von den Jugendlichen und der Kirche in Spanien finanziert.
Informationen zum Programm und den Veranstaltungen finden sich auf der offiziellen Seite des Weltjugendtages
http://www.madrid11.com/de
in einem englischsprachigen YouTube-Kanal
http://www.youtube.com/user/madrid11en
und im offiziellen deutschsprachigen Twitter-Stream
http://twitter.com/madrid11_de
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Nu2-tp1AonQ[/youtube]
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.