„Religion ist das einzige Unterrichtsfach, das in der Verfassung verankert ist; eine Zusammenlegung mit Ethik wird es mit uns nicht geben“, sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Zollitsch, zu Überlegungen, den Religionsunterricht mit dem Schulfach Ethik zusammenzulegen.
Zollitsch erklärte dies laut einer Mitteilung des Bistums vom Freitag in Freiburg vor 190 Lehrern, die für den Religionsunterricht beauftragt wurden. Gleichzeitig sprach sich der Erzbischof für einen deutschsprachigen muslimischen Religionsunterricht aus. Zollitsch warb bei der Veranstaltung dafür, jungen Menschen zuzuhören. „Sie helfen uns, das Evangelium heute besser zu verstehen und geben uns damit wiederum Impulse für unseren Glauben.“ Kinder und Jugendliche seien unersetzlich, wenn es darum gehe zu erkennen, was in Zukunft zählen werde, sagte der Erzbischof.

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.