Der islamische Theologe Mouhanad Khorchide, der in Münster islamische Religionslehrer ausbildet, spricht sich für die Einführung des islamischen Religionsunterrichts in Deutschland aus. Er prognostiziert aber auch: “Wir brauchen 10 bis 15 Jahre, bis wir flächendeckend so viele Lehrer haben, wie Deutschland braucht.”

Die akademische Ausbildung der Religionslehrer sei eine Garantie für die Qualität des Unterrichts. Die Lehrer würden “nicht in irgendwelchen Hinterhöfen ausgebildet, wo unklar sei, was dort unterrichtet werde”, sagte Khorchide.
mehr bei evangelisch.de
Dabei rückt die Einführung des islamischen Religionsunterrichts in Deutschland näher: Kaum ein Bundesland, das nicht im Schulversuch eine Unterrichtsform erprobt oder darüber nachdenkt. In Bayern, Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz beispielsweise laufen Modellprojekte, Niedersachsen hat die Einführung als ordentliches Lehrfach bis 2014 schon angekündigt.
mehr bei evangelisch.de

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.