Der Erfolg der Initiative "Wir wollen lernen!" hat in Hamburg die Einführung der sechsjährigen Primarstufe verhindert. Die Grundschule endet weiterhin nach dem vierten Schuljahr. Das neue System von Stadtteilschulen und Gymnasien und das geänderte pädagogische Konzept bleiben davon unberührt.


"Im Kern prallten bei dem Volksentscheid zwei Haltungen aufeinander. Auf der Seite der Reformbefürworter stand im Zentrum die Hoffnung auf bessere Chancen für alle Kinder – egal aus welchem sozialen Milieu sie stammen. Im Mittelpunkt der Reformgegner stand vor allem die Furcht vor einer Benachteiligung guter Schüler und der Gymnasien." mehr bei evangelisch.de

Auch nach der Abstimmung noch interessant:
Unter volksentscheid-hamburg.info finden Sie Links zu den Argumenten der Befürworter und Gegner der jetzt abgelehnten Primarstufe.

Kommentare und ausführliche Hintergrundberichte zum Hamburger Volksentscheid bei "NDR Online"

Kategorien: News