"So etwas gibt es in keiner anderen Stadt", sagt Moderator Hans-Martin Gloël: Die "Charta des Zusammenlebens" des Nürnberger Arbeitskreises
Muslime-Nichtmuslime enthält auf 20 Seiten Grundregeln für den Umgang
und Orientierungshilfe in Konfliktfällen.
Ein "Meilenstein", so der ehemalige Nürnberger Oberbürgermeister Peter
Schönlein.

 

 

 

  • Nürnberger Nachrichten: Grundregeln für Muslime und Nichtmuslime als Orientierungshilfe – 11.05.2010
    "So wird zum Beispiel empfohlen, muslimische Gemeinschaften in die Trägerschaft von Kindertagesstätten mit einzubeziehen oder einen islamischen Religionsunterricht an den Schulen zu gewährleisten.
    Grundsätzlich, so heißt es an anderer Stelle, müssen Muslime auch die Möglichkeit haben, in der Stadt repräsentative Orte des Gebets, also Moscheen, zu errichten. …
    Respekt vor »religiös motivierten Kleidungsvorschriften im Schulkontext« wird ebenso eingefordert wie ein Ende von Benachteiligungen und Diskriminierungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund" – mehr
  • "Charta des Zusammenlebens" zum Herunterladen
    Materialbeschreibung im rpi-Materialpool: mehr
Kategorien: News