Spielerisches Lernen macht Spaß und bietet neue Zugänge zu einem Thema. Das Bibelwerk der Diözese Linz bietet aktuell eine "Sonderedition Bibelspiele 3.0 plus Kirchenjahr 2.0" zum Sonderpreis. Anita Seebach und Lehramtsstudierende der evangelischen Theologie an der Universität Frankfurt haben eine Vorabversion intensiv getestet!

 

"Bibelspiele 3.0 plus Kirchenjahr 2.0" – Rezension

  • Kurzvorstellung – Ergebnisse in der Übersicht
  • Die Bibelspiele im Einzelnen 
  • Gestaltung und technische Qualität
  • Fazit: Geeignet zur spielerischen Ergänzung und für Vertretungsstunden 

 

Anita Seebach ist Lehrerin und derzeit als Pädagogische Mitarbeiterin an der Universität Frankfurt tätig.
Ihre Vorstellungsseite bei rpi-virtuell und Kontakt: mehr

 

I Kurzvorstellung: CD-Rom
"Bibelspiele 3.0 plus Kirchenjahr 2.0"

Rezension zur CD-Rom "Bibelspiele 3.0 plus Kirchenjahr 2.0"
Kosten: 15,- Euro (Staffelpreise, Sonderpreis bis 28.02.)
Auslieferung ab Anfang April 2010
relispiele.at: Preise und Bestellung – mehr

Gerhard Angleitner, maßgeblicher Mitautor der CD-Rom, schreibt zum Ziel der CD: "Das Bibelwerk Linz und auch ich persönlich verfolgen mit diesen CDs nicht vorrangig ein kommerzielles Interesse, sondern wir wollen eben mit diesen CDs religiöse Inhalte für Kinder und Jugendliche (und wir haben gemerkt, auch für Erwachsene und gerade auch wieder ältere Menschen) aufbereiten und Bibel und Religion mit neuen Medien thematisieren."
Gemeinsam mit Lehramtsstudierenden habe ich die Bibelspiele in einer Vorabversion getestet, das Kirchenjahr haben wir nicht näher betrachten können.

Ergebnisse in der Übersicht – Das hat uns gefallen:

  • Sehr viele Spielangebote und teilweise sehr motivierende Spielideen
  • Es werden unterschiedliche Themenbereiche der Bibel abgedeckt
  • Bonusmaterial, z.B. Landkarte zum NT, Fotos zur Bibel
  • Auszüge aus Bibeltexten sind einsehbar
  • Programm kann auf dem PC installiert werden
  • Niedriger Preis

Das sehen wir kritisch:

  • Starke Unterschiede im Schwierigkeitsgrad der Spiele
  • Sehr spielerisch, daher wenig Lernzuwachs, leider auch keine Speicherungsmöglichkeit der Spielstände
  • Sprachliche und konfessionelle Barrieren für evangelische Nutzer/innen (Text der Einheitsbibel mit Apokryphen)
  • Bildqualität und Auswahl sind verbesserungswürdig
  • Eine Ergänzung der Spiele, z.B. eine Erarbeitung eines neuen Themengebiets, ist nicht möglich

II Das steckt alles drin – die Bibelspiele im Einzelnen

Die CD bietet verschiedene Spiele zu unterschiedlichen Themenbereichen der Bibel (AT, NT, Personen, Kräuter, Judentum, Tiere, Pflanzen, …). Neben den Spielen gibt es noch Bonusmaterial (Landkarte zum NT und Fotos zur Bibel) wie auch Bibeltexte und einen Überblick über den Aufbau der Bibel.
Die Spielideen sind von bekannten Spielen abgeleitet. Die einzelnen Spiele unterscheiden sich stark von ihrem Schwierigkeitsgrad her.

Versuch und Irrtum: Memory und Puzzle

Sehr einfach zu spielen und zu lösen sind Memory und Puzzle. Hier lernt der Nutzer meines Erachtens kaum etwas hinzu, da beide Spiele rein auf dem trial-and-error-Prinzip beruhen und ohne jedes Wissen zu lösen sind.
Durch das Spielen erwirbt man kein neues Wissen hinzu. Es werden zwar inhaltliche Hinweise zu den Lösungen gegeben, diese muss man aber nicht lesen und kann sie auch leicht überlesen.

Fehlersuchrätsel "Sherlock Jimmy"
Schwieriger gestaltet sich ein Fehlersuchrätsel namens "Sherlock Jimmy". Hier sollen auf zwei Bildern drei bzw. vier Fehler gesucht werden. Die Bilder unterscheiden sich nur in ganz geringen Details. Hier werden eher Beobachtung und Konzentration geschult als biblisches Wissen vergrößert.

Unser Favorit: "Dalli Klick"
Bei dem Spiel "Dalli Klick" wird ein Bild immer weiter freigelegt. Wenn man meint es zu erkennen, kann man aus vorgefertigten Antworten auswählen und bekommt je nach dem Stand des Aufdeckens entsprechend Punkte gutgeschrieben.

Dies Spiel finde ich gelungen, denn nach vier Bilderrätseln kommen Zusatzfragen, die man nur beantworten kann, wenn man vorher die Erklärungstexte zu den Bildern gelesen hat. Durch richtig beantwortete Zusatzfragen kann man seinen Punktestand vervielfachen.
Anzumerken ist hierbei allerdings, dass es keinerlei Fehlertoleranz in der Eingabemaske gibt. Schüler mit Lese-Rechtschreib-Schwäche können hier leicht frustriert werden, da sie zwar die richtige Lösung wissen, diese aber nicht als solche anerkannt wird.

Hoher Motivationscharakter: Millionenquiz
Das Millionenquiz, angelehnt an eine bekannte Spielshow, hat einen hohen Motivationscharakter. Zuerst wählt man eine Kategorie aus, in der man sein Wissen testen möchte. Es stehen drei Joker zur Verfügung um bis zur Million zu gelangen.

Schwierig könnte für evangelische Nutzer die Wortwahl sein, da Begriffe aus der Einheitsbibel nicht allen geläufig sein dürften. Ein Plus des Spiels ist, dass man sich die zur Antwort gehörige Bibelstelle anzeigen und nachlesen kann. Dies ist auch bei anderen Spielen so. Bei einer falschen Antwort wird man leider komplett aus dem Spiel geworfen und muss sich neu einwählen.

"Lucky Wheel" – Spiel mit Partner
"Lucky Wheel" kann als einziges Spiel von zwei Personen gleichzeitig gespielt werden. Hier gilt es, einen Satz zu einem Themengebiet zu erraten, indem man die richtigen Konsonanten auswählt oder Vokale kauft.

Die Sätze sind recht schwierig und dürften kaum einem Schüler geläufig sein, so dass man nahezu alle Buchstaben braucht, um ein Rätsel lösen zu können. Somit erscheint mir das Spiel fast zu schwierig im Vergleich zu anderen Spielen auf der CD.

Das schwierigste Spiel: Wer/was bin ich?
Das schwierigste Spiel ist "Wer/was bin ich?" Hier sollen aus einem vorher ausgewählten Bereich Personen, Pflanzen oder Tiere erraten werden. Dazu werden Bibelverse eingeblendet, in denen je ein Wort einzusetzen ist. Auf einer Bildschirmseite läuft ein Band mit vorgegebenen Lösungswörtern ab, das richtige Wort muss nun zum Bibelvers gebracht werden. Für eine falsche Lösung bekommt man Punkte abgezogen.

Dieses Spiel ist deshalb so schwierig, weil man ein immenses Spezialwissen braucht, um manche Bibelstellen lösen zu können. Im Gegensatz zu anderen Spielen, wo keine Punkte abgezogen werden, wird man hier auch schnell demotiviert, da man kaum Punkte erreichen kann.
Während man beim Glücksrad schnell über 5000 Punkte gesammelt hat, erreicht man hier mit Mühe 10 Punkte. Ärgerlich und mit der Zeit langweilig ist zudem, dass Fragen mehrmals vorkommen.

Brauchbares Bonusmaterial – Bibeltext nur in Auswahl
Landkarte und Fotos zur Bibel, die das Bonusmaterial bereit stellt, sind brauchbar. Besonders gut gefallen hat den Studierenden die Diashow, in der alle Bilder durchlaufen.

Bei den Bibeltexten ist es schade, dass aus Lizenzgründen nur wenige Bücher der Bibel tatsächlich mit dem vollen Text auf der CD vorhanden sind.
Es gibt zur Übersicht einen Bücherschrank, der sehr übersichtlich angelegt ist, und je zwei Listen zum AT und NT.
Die eine Liste gibt die tatsächliche Reihenfolge der Schriften in der Bibel (Einheitsübersetzung) wieder (Lapsus: die Offenbarung fehlt), die andere Liste ist alphabetisch sortiert. Warum eine alphabetische Sortierung nötig ist, erschließt sich mir nicht, verwirrt die Schüler eher, vor allem, da der Blick zuerst auf diese Liste fällt.

Man merkt deutlich den katholischen Kontext. Es gilt der Text der Einheitsübersetzung (natürlich auch in den Namen der Bücher) und die Apokryphen sind folgerichtig mit in den Text einsortiert. Dies macht die Nutzung im evangelischen RU schwieriger.

III Gestaltung und technische Qualität

Auch hiermit haben wir uns intensiv beschäftigt und die verschiedenen Aspekte überprüft.

Spielsteuerung und Bedienung
Sehr hilfreich ist, dass man das Programm auf dem PC
installieren kann und sogar (gegen eine Zusatzgebühr) die Möglichkeit
erwerben kann, inhaltlich in das Programm einzugreifen. So kann eine
individuelle Anpassung für den eigenen RU stattfinden.

Die Bedienung ist einfach, die Spielregeln für jeden leicht
verständlich. Zudem gibt es unter "Spielregeln" noch gesonderte
Erklärungen zu jedem Spiel.
Leider kann man den Gesamtpunktestand nicht ansehen oder abspeichern, da alle Spiele separat gesteuert sind. Beendet man das Programm, so fängt man wieder von vorne an. Eine Ergebnissicherung findet kaum statt, nur bei "Dalli Klick" müssen die Schüler im Bereich der Zusatzfragen aktiv werden.

In unserer Probe CD funktionierten nicht alle Schaltflächen und die Bilder sind zum Teil sehr grob gepixelt, ich nehme an, dass dies bis zur Auslieferung der CD noch verbessert wird.

Gestaltung
Auffällig sind die vielen verschiedenen Schriftarten auf einer Seite. Dies soll sicherlich für Abwechslung sorgen, irritiert das Auge aber, hier könnte man durch weniger Schrifttypen zur Beruhigung beitragen. Die Textabstände zum Rand sind zu gering, was vor allem bei den Bibeltexten negativ auffällt.

Eine christliche Hintergrundmusik, die automatisch startet, kann man zum Glück ausstellen, dies würde in der Klasse eine unmögliche Geräuschkulisse erzeugen. Die anderen Töne kann man leider nicht unterdrücken, auf Dauer anstrengend ist vor allem das Klatschgeräusch für richtige Antworten.

Immer wieder tauchen ein Ziegenbock und ein Papagei auf. Die Bedeutung dieser beiden Tiere wurde uns nicht klar, sie sollen vermutlich der Motivation dienen. Diese Wirkung haben die Figuren auf mich aber nicht, zumal sie nicht interaktiv gestaltet sind und weder Kommentare abgeben noch z.B. als Hilfefunktion fungieren. Diese Spielereien sollte man zugunsten schärferer Bilder lieber weglassen.

IV Fazit: Geeignet zur spielerischen Ergänzung und für Vertretungsstunden

Der Preis der CD Rom ist sehr moderat, dies macht schon klar, dass kein perfektes Produkt zu erwarten ist. Die Zielgruppe ist sehr breit gefächert, dadurch sind die Spiel auf sehr unterschiedlichem Niveau angesiedelt. Dadurch kann leicht eine Über- und auch Unterforderung der Schüler einsetzen. Zu bedenken sind auch sprachliche und konfessionelle Barrieren, die sicher noch stärker in dem von uns nicht untersuchten Teil zum Kirchenjahr auftreten werden.

Die CD Rom eignet sich für den Einsatz in Vertretungsstunden und vor den Ferien. Sie ist aus unserer Sicht nicht geeignet zum systematischen Einsatz im Unterricht und zur Aufarbeitung bzw. Erschließung des Themas Bibel. Dies macht der Titel "Bibelspiele" allerdings bereits deutlich.

Wer also spielerisches Ergänzungsmaterial für seinen Unterricht sucht, kann die CD Rom nutzen. Wer tiefer gehend medial mit seinen Schülern arbeiten will, sollte auf andere Software ausweichen.

Das Bibelwerk Linz vertreibt außerdem die CD "Relispiele", die
ähnlich strukturiert ist. Hierauf finden sich die oben dargestellten
Spiele, allerdings werden Themenkomplexe behandelt, die eine Übersicht
über die Themen des RU geben sollen, wie Weltreligionen, Sakramente,
Heilige, Heiliges Land, Judentum, Bibel und Kirchenjahr, …

Anita Seebach, Februar 2010

  • CD-Rom "Bibelspiele 3.0 plus Kirchenjahr 2.0"
    Kosten: 15,- Euro (Staffelpreise)
    Auslieferung ab Anfang April 2010
    relispiele.at: Preise und Bestellung – mehr

 

Kategorien: Medien