Moschee in KonstanzMit deutlicher Mehrheit hat das Schweizer Stimmvolk den Bau von Minaretten verboten. Entgegen der Empfehlung von Regierung, Kirchen und vielen Verbänden stimmten fast 58% und die große Mehrheit der Kantone für einen entsprechenden Verfassungszusatz. In der Schweiz selbst und im Ausland wird mit Kritik reagiert.

 

 

 

Das Foto zeigt die Moschee in Konstanz.

Volksentscheid gegen Bau von Minaretten

  • Informationen
  • Presseberichte 
  • Kommentare
  • Internationale Berichte

Informationen

  • Wikipedia: Kontroverse um den Bau von Minaretten in der Schweizmehr
  • taz: Sieben Fragen an das Recht
    "Minarette verbieten – ist das erlaubt? – mehr
  • Spiegel: Debatte über Volksentscheide
    "Volksentscheide bilden die wahren Mehrheiten im Land ab. Doch
    bei einem solchen Votum gewinnt, wer am meisten in die Stimmungsmache
    investieren kann. Das Resultat ist gekaufte Politik – und weniger
    Demokratie." – mehr

Presseberichte 

02.12.2009

  • Frankfurter Rundschau: "UN zu Minarettverbot"
    "Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, hat das Verbot
    des Baus von Minaretten in der Schweiz als "diskriminierenden und
    unglücklichen Schritt" verurteilt." – mehr
  • swissinfo.ch: "Es hagelt weiter Kritik zum Minarettverbot"
    "Auch zwei Tage nach dem Ja des Schweizer Stimmvolks
    zum Minarett-Verbot flaut die Kritik nicht ab. "Eine Schande", "eine
    Diskriminierung", "ein Zeichen rassistischer Haltung" – das sind die
    Antworten aus dem Ausland auf den Volksentscheid." – mehr
  • SWR: Interview mit Reinhard Baumgarten
    (SWR Religion, Kirche und Gesellschaft)
    "Friedrich der Große hat 1740 Folgendes verfügt: ‘Alle Religionen sind
    gleich und gut, wenn nur die Leute, die sich zu ihnen bekennen,
    ehrliche Leute sind. Und wenn die Türken kämen und wollten hier im
    Lande wohnen, dann würden wir ihnen Moscheen bauen.’ Das ist der Geist
    der Aufklärung, auf die wir in Europa zurecht so stolz sind." – mehr

  • ZEIT: "Der Islam gehört zu uns"
    "Man darf Moscheen kritisieren, sagt Nordrhein-Westfalens
    Integrationsminister Armin Laschet (CDU) im Interview. Aber nicht über
    das Recht debattieren, sie zu bauen." – mehr
29.11.2009

  • Neue Zürcher Zeitung: "Klares, aber vieldeutiges Nein zu Minaretten"
    "Das Thema «Minarett» hat 53,4 Prozent der Stimmberechtigten mobilisiert
    – mehr als etwa die Personenfreizügigkeit im letzten Februar –, und
    eine klare Mehrheit von 57,5 Prozent hat zum Verbot neuer solcher
    Bauten Ja gesagt." – mehr
  • swissinfo: "Deutliches Ja als Ausdruck des Unbehagens"
    "Der Schweizerische Arbeitgeberverband befürchtet negative wirtschaftliche Folgen … Für die Schweizerische Bischofskonferenz ist das Ja ein Hindernis und
    eine grosse Herausforderung auf dem gemeinsamen Weg der Integration." – mehr
  • Die Presse (Wien): "Minarett-Verbot spaltet die Schweiz"
    "Das Ergebnis ist nicht nur eine Schlappe für die Meinungsforscher,
    sondern auch für die meisten Parteien der Regierung: Sozialdemokraten,
    Liberale, Christdemokratische Volkspartei und Bürgerliche Demokraten
    hatten empfohlen, mit Nein zu stimmen" – mehr

Kommentare

  • Neue Zürcher Zeitung: "Ein Zeichen – keins von Selbstvertrauen" – mehr
  • Schweizer Islam-Verbände: "Stellungnahme zur Annahme der Minarettverbotsinitiative". PDF-Datei – mehr
  • WELT: "Die Schweiz fällt hinter die Aufklärung zurück" – mehr
  • Süddeutsche Zeitung: "Wut und Frust in der Schweiz" – mehr
  • Basler Zeitung: "’Katastrophe für die Schweiz’:
    Ausländische Reaktionen auf das Minarett-Verbot" – mehr

Internationale Berichte

  • New York Times: "Swiss Voters Projected to Back Minaret Ban" – mehr
  • Times (London): "Swiss voters back right-wing ban" mehr
  • AlJazeera: "Minaret ban wins Swiss support" – mehr..

  

Kategorien: News