Klassenzimmer - Schultafel
In der SAT.1-Dokutainment-Serie "Die Superlehrer" versuchen Pädagogen, Schulabrechern in 14 Wochen zum
Hauptschulabschluss zu verhelfen. Da "fliegen schon mal die Fetzen … Doch so leicht lassen sich »Die Superlehrer« nicht entmutigen". In den Medien und Blogs wird die Serie äußerst kritisch wahrgenommen. 

 

  • Focus: "Achtung, Hilfe-TV!"
    "Keine Frage, ‘Die Superlehrer’ greifen ein echtes Problem
    auf. Die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg schätzt,
    dass allein im vergangenen Jahr 80 000 Jugendliche ohne jeden
    Abschluss von den Schulen abgingen. … In Wirklichkeit scheint es um etwas völlig anderes zu gehen. Die
    Zuschauer sollen sich an den Schwächen der Teenager ergötzen
    dürfen." – mehr
  • Matheblog: "Die Superlehrer bei Sat.1"
    "ich war entsetzt! Die Superlehrer ist ein Projekt, welches meines Erachtens schon jetzt gescheitert ist … Bitte abbrechen, sofort!" – mehr
  • Frau Freitag: "Die Superlehrer bitten zur Nachhilfe"
    Es gab "wieder herrliche Lebensweisheiten. Ich zitiere:
    Jeremy: ‘Weil is auch für mich schlecht, wenn ich jeden
    Tag scheiße baue.’ Diese Einsicht – nach mehr als 28
    Strafdelikten – find ich super.
    Mathelehrer: ‘Als Erfolg würde ich mal sehen, dass sie versucht hat zu rechnen.’
    Weitere Kommentare – mehr
  • SAT.1: Magazin "Die Superlehrer"
    Infos für Fans: mehr

 

Kategorien: News