Kategorien
News

Russland: Wieder Religionsuntericht!

Kreml
Im kommenden Jahr 2010 beginnt ein Pilotprojekt für Religionsuntericht an 12.000 Schulen in 18 Regionen der Russischen Föderation. Im Rahmen eines Wahlpflichtfaches wird den Schülern russisch-orthodoxe, islamische,
buddhistische oder jüdische Religionslehre beziehungsweise ein Ethikunterricht auf säkularer Grundlage angeboten. Ein katholischer oder evangelischer Unterricht ist nicht vorgesehen.

Nach über neunzig Jahren wieder Religionsunterricht

Das  Projekt ist zunächst auf drei Jahre angelegt. Das Fach wird nicht durch Geistliche, sondern durch staatliche Lehrer unterrichtet.
Probeweise wurde zuvor in vier Regionen bereits seit 2007 zum ersten Mal seit der Oktoberrevolution im Jahr 1917 ein Fach "Grundlagen der orthodoxen Kultur" erteilt.

Präsident Medwedew erklärte dazu, dass das Ziel des Projektes die Stärkung der moralischen und
geistlichen Grundlagen sowie der Einheit in der multiethnischen und multireligiösen Gesellschaft Russlands sei.

  • Radio Vatikan: "Russland: ‘Religion ist nicht mehr Opium fürs Volk’"
    "Die russisch-orthodoxe Kirche hatte die landesweite Einführung von
    Religionsunterricht seit langem gefordert. Dieser war im Zuge der
    Oktoberrevolution von 1917 abgeschafft worden …  In einzelnen Schulen mit größerer Anzahl katholischer
    Schüler sei zu überlegen, einen eigenen Religionsunterricht
    zu beantragen" – mehr
  • idea: "Russlands Präsident für freiwilligen Religionsunterricht"
    "
    Über die religiöse Zusammensetzung der russischen Bevölkerung gibt es
    kaum verlässliche Angaben. Dem religionsstatistischen Werk ‘Gebet für
    die Welt’ zufolge sind von den rund 143 Millionen Einwohnern Russlands
    etwa 54 Prozent Christen, 31 Prozent Nichtreligiöse, 10 Prozent
    Muslime, 0,7 Prozent Buddhisten und 0,3 Prozent Juden." – mehr
  • Süddeutsche Zeitung: "Der Klerus des Kreml"
    "Das archaische, aber kontrollierbare Großrussentum der Orthodoxie soll
    jene frustrierten Ränder binden, die durch die Wirtschaftskrise
    marginalisiert und durch nationalistische Propaganda radikalisiert
    wurden. Ob der Plan aufgeht, weiß niemand."
    Kritischer Kommentar – mehr
  • Huffington Post: "Russia plans to teach religion, ethics in schools"
    Bericht des bekannten amerikanischen Blog – mehr