Kategorien
Medien News

rpi-Fachtagung: SchülerVZ und mehr – jugendliche Erfahrungswelten als pädagogische Herausforderung

Mario ReinhardtDie rpi-Fachtagung vom 09.-11. Oktober 2009 findet inzwischen zum achten Mal statt. Das Internet als virtueller Erfahrungs- und Lernraum von Kindern und
Jugendlichen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt. Tagungsort ist Bad Berka. Mario Reinhardt gibt einen Vorgeschmack auf das, was uns erwartet.

 

 

 

rpi-Fachtagung:

Heranwachsende heute: Sie sind drin … Soziale Netzwerke und mehr

Für Kinder und Jugendliche sind die neuen Medien heute ganz selbstverständlich. Für Lehrerinnen und Lehrer stellt sich die Herausforderung, diesen Erfahrungsraum und die damit verbundenen pädagogischen Aufgaben wahrzunehmen.

Auf der diesjährigen Fachtagung werden wir

  • anhand aktueller Studien erfahren, wie das Internet in verschiedenen Altersstufen genutzt wird
  • Angebote wie SchülerVZ, Video-Portale und Spiele kennenlernen, die sich insbesondere an Jugendliche wenden
  • Risiken und Problembereiche wahrnehmen und Szenarien für eine konstruktive Auseinandersetzung entwickeln
  • Ideen und Möglichkeiten des online unterstützten Lernens (OUL) erproben.

Blick ins Programm
Workshops zu sozialen Netzwerken bilden den Schwerpunkt am Samstag. Am Sonntag Vormittag
geht es um die zielgerichtete Unterrichtsarbeit mit einer
Lernplattform.

Besondere Höhepunkte im Programm:

  • Prof. Nicola Döring, TU Ilmenau: "SchülerVZ, StudiVZ, MySpace und Co: Chancen und Risikien von Online-Netzwerken"
  • Maren Gaidies, SchülerVZ: Jugendschutz bei SchülerVZ
  • Thomas Rathgeb, LfK Baden-Württemberg: "Always online?" – Der Medienalltag von Jugendlichen – Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der JIM-Studie 2008
  • klicksafe.de: Workshopangebote zu Themen wie Cybermobbing und Cyberbullying
  • Werkstattarbeit zum Thema "Youtube und Co. (Online-Videos) im Unterricht"

Thüringer Institut für Lehrerfortbildung als Kooperationspartner

Das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) ist in diesem Jahr Kooperationspartner der rpi-Fachtagung.
Wir danken dem ThILLM für die Bereitstellung des Tagungshauses und die hervorragende technische Ausstattung. Vor allem die neuen Whiteboards in den Seminarräumen dürften für Interesse sorgen. Sie bieten hervorragende Möglichkeiten zur Präsentation.

Am ersten Abend erwartet uns ein reichhaltiges Büffet und sorgt für einen kulinarischen Einstieg in die Tagung. Am zweiten Abend wird das Tagungspublikum das "Klein-Venedig" von Bad Berka kennen lernen und nebenbei die Thüringer Gastlichkeit erleben. Zwischendurch steht wieder die hauseigene Cafeteria mit ihren Angeboten zur Verfügung.

Tipps für den Herbsturlaub: Bauhaus und Zwiebelmarkt

Wer sich nach Thüringen aufgemacht hat, hat vielleicht die Möglichkeit, noch ein paar Tage zu bleiben. Aus den vielen Möglichkeiten, die sich im "Grünen Herzen Deutschlands" bieten, möchte ich auf zwei Angebote besonders verweisen.

  • Am Tagungswochenende öffnet der 356. Zwiebelmark in Weimar seine Pforten. Er zählt zu den größten Volksfesten in Thüringen: mehr
  • Auch über das Bauhaus kann man sich 2009 in Weimar besonders gut informieren und der Revolution des Design nachspüren: mehr

rpi-Fachtagung: