Kategorien
News

Schulpolitik: "Das dringlichste Problem sind die Risikoschüler"

Musikhörender JungeSeit Beginn der PISA-Erhebung macht der Anteil der 15-Jährigen, die als so genannte Risikoschüler bezeichnet werden, in Deutschland konstant mehr
als 20 Prozent aus. "Es ist einfach ungerecht. Aber es ist auch ökonomisch ein Problem", so Bildungsforscher Heinz-Elmar Tenorth im Gespräch mit Bildungsklick.http://bildungsklick.de/a/65823/das-dringlichste-problem-sind-die-risikoschueler/