Die Bertelsmann Stiftung stellte in Berlin eine neue
Studie über "Muslimische Religiosität in Deutschland" vor. Der Großteil der Muslime in Deutschland ist demnach religiös, aber dabei viel toleranter als landläufig vermutet. Die Antworten widersprechen beliebten Klischees vom frommen Fanatiker oder anatolischen Hinterwäldler.

Für Offenheit gegenüber allen Religionen sprachen sich 86 Prozent der Muslime aus. Bildung ist ihnen sehr wichtig. In Fragen der Partnerwahl steht die Religion ganz vorne – nicht aber bei der politischen Orientierung.

  • Tagesspiegel:
    "Fromm, tolerant – und bildungshungrig" – mehr
  • Bertelsmann Stiftung:
    "Muslime in Deutschland sind sehr religiös und orientieren sich auch im Alltag an ihren Glaubensvorstellungen"
    Presseinformation, mit Einzelauswertungen zu Muslimen arabischer, türkischer und bosnischer Herkunft – mehr
  • Bertelsmann Stiftung: Religionsmonitor 2008
    "Muslimische Religiosität in Deutschland.
    Überblick zu religiösen Einstellungen und Praktiken" (PDF-Datei) – mehr
  • Bertelsmann Stiftung:
    Zusammenfassung der Ergebnisse in Schaubildern (PPT-Datei) – mehr

 

Kategorien: News