Hat der 11. September unsere Wahrnehmung so verschoben, dass die sozialen Problemen der Einwanderergesellschaft nur noch als  religiöse wahrgenommen werden? Welche Chancen geben wir den Muslimen unter uns noch? Ein Zwischenruf von Philip Jenkins in der WELT.http://www.welt.de/politik/article2029792/Wie_der_Westen_die_Muslime_islamisiert.html

Kategorien: News